Gemeindebücherei

Im Evangelischen Gemeindehaus in der Freiheitstrasse 19a gibt es eine kleine, öffentliche Gemeindebücherei.

Ich bin eine Leseratte, sagt Gisela Nellen von sich selbst. Seit 1987 kümmert sie sich ehrenamtlich um den Bücherschatz. Sie sorgt für Ordnung, schafft neue Bücher an und freut sich über fleißige Nutzer des komplett kostenfreien Angebotes. Jeder kann sich während der Öffnungszeiten des Café EinBlicks aus ca. 2.000 Büchern ein oder mehrere Bücher ausleihen, sich auf der zugehörigen Karte eintragen und das Buch dann spätestens nach drei Wochen zurück bringen. Das Ganze funktioniert auf Vertrauensbasis. Der Schwerpunkt des Angebotes liegt auf der Belletristik, Freunde eines guten Krimis kommen hier in jedem Fall auf ihre Kosten. Aber auch Bibeln in verschiedenen Übersetzungen, Ratgeber zu Lebensfragen und Kinderbücher warten auf ihre Leser. Gemütlich und belebt zugleich ist die Leseecke am alten Altartisch, aber bitte keine Buchspenden mehr, sagt Frau Nellen. Denn der Platz ist im Gegensatz zur Bücherei im alten Gemeindehaus Friedhofsweg sehr begrenzt.