Termindetails

Mendelssohn Orgelwerke: Konzert II/III

Sonntag, 20.2. 17-18 Uhr - Sexagesimä
Beschreibung
Matthias Röttger spielt: Sonate Nr. 4 in B-Dur, Präludium & Fuge Nr. 2 in G-Dur, Sonate Nr. 6 in d-Moll
Art der Veranstaltung / Kategorie
Konzerte / Theater / Musik
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
Weitere Informationen
Felix Mendelssohn Bartholdy war nicht nur ein Pionier, wenn es um die Aufführung der Musik Johann Sebastian Bachs ging. Auch mit seinen eigenen Werken wies er einer ganzen Komponistengeneration den Weg zur romantischen Orgelmusik. Besonders seine „Sechs Sonaten für die Orgel“ op. 65 gehören zum absoluten Kernrepertoire für die Orgel.

Er selbst galt als brillanter Organist und war nach Johann Sebastian Bach der erste Komponist von internationalem Rang, der sich knapp 100 Jahre später wieder ernsthaft mit der Orgel auseinandersetzte. Seine Sonaten erschienen acht Jahre nach den „Drei Präludien und Fugen“ op. 37 und stehen am Ende von Mendelssohns Lebenswerk auf dem Gipfelpunkt seines Ruhms und Triumphs.

Die drei Mettmanner Organisten (Adrian Büttemeier von der ev. Kirchengemeinde sowie Oleg Pankratz und Matthias Röttger von der Kirchengemeinde St. Lambertus) haben sich als ökumenisches Projekt zum Jahresbeginn vorgenommen, Mendelssohns gesamtes Orgelwerk in drei Konzerten aufzuführen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden am Ausgang wird gebeten.

Ansprechpartner
Adrian Büttemeier, Kantor
adrian.buettemeier@ekir.de
Telefon: 02104 / 301 22 49
Ort
St. Lambertus, Mettmann
Markt
40822 Mettmann
Veranstalter
Ev. Kirchengemeinde Mettmann
Freiheitstraße 19a
40822 Mettmann
gemeindebuero.mettmann@ekir.de
Tel: +49(2104) 7703-10 Gemeindebüro